6. Bad Ditzenbacher Kunstnacht – Vinzenz Klinik als Veranstaltungsort

Die Vinzenz Klinik war am Samstag, 23. April 2016 mit dabei – bei einer Nacht der offenen Türen, einer Nacht voller Musik und Magie, Kunst und Kultur. In Höfen, Scheunen, Garagen, Läden, Gaststätten und in den Räumen der Vinzenz Klinik laden Künstler zu Streifzügen durch ihre Ausstellungen oder zu ihren Lesungen ein.

Um sich komfortabel von Ort zu Ort bewegen zu können, steht den Besuchern ein Shuttle-Bähnle zur Verfügung, das zwischen den einzelnen Haltestationen verkehrt. Zur Einstimmung auf die Kunstnacht gab es bereits am Freitag, 22. April ein Vorabend-Konzert im Kulturhaus Alte Dorfkirche in der Ortsmitte. Um 20 Uhr spielten Jane Walters & Friends eine Mischung aus Jazz, Gospel, Blues und Pop unplugged.

Das musikalische Programm am Samstag, 23. April bestritten Musiker wie Werner Dannemann & Friends, die Magic Strings and Voices sowie Thomas Blersch & Friends. Ab 21 Uhr überließen die Profis den Vorplatz der Alten Dorfkirche allen Percussionisten die sich mit ihren Instrumenten zu einer Trommelsession zusammenfanden. Weitere Highlights für die Sinne sind die die Lichtilluminationen der Hiltenburg und an ausgewählten Orten im Dorf sowie Feuerskulpturen und eine Feuershow.

Die Vinzenz Klinik begeisterte die Kunstnachtbesucher mit einem Konzert von Magic Strings & Voices um 19 Uhr, mit Lesungen von Hans-Ulrich Kauderer und Christian Buchholz um 18.30, 20 und 21.30 Uhr, und mit einem Kaleidoskop magischer Lichtspiele. Das Special der Kunstnacht in der Vinzenz Klinik war das Science Art Projekt "Lage Mikrofotografie" um 21 und 22 Uhr. Mit dem "Dritten Auge" dringen die Fotografien in Mikro-Kosmen vor, sensibilisieren für seine genialen Strukturen und inszenieren die faszinierende Ästhetik des Lebens als außergewöhnliche fotografische Kunst. Die Vinzenz Therme war an der Kunstnacht bis 23.00 Uhr geöffnet. Vor und zwischen den einzelnen Kunsthighlights konnte in Sauna und Thermalmineralbad entspannt werden.

Weitere Informationen zur Kunstnacht unter: www.badditzenbach.de