Grüne Damen - Die Bereitschaft Zeit zu schenken

Mit dem gewissen Blick für „suchende Augen“, mit Lebenserfahrung und mit dem Wunsch für andere Menschen da zu sein, sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Vinzenz Klinik unterwegs.

Meist nach einem festen Aufgabenplan, aber dazwischen ist auch Zeit für Gespräche. Die „suchenden Augen“ signalisieren den Ehrenamtlichen der Vinzenz Klinik, dass hier Unterstützung gefragt ist, ohne dass der Wunsch ausgesprochen, nach Unterstützung gefragt wird. Dass jemand sich Zeit nimmt für sie, haben die Rehabilitanden während der vorausgegangenen Behandlung im Akutkrankenhaus nur selten erlebt. „Dafür fehlt dem Personal die Zeit - auch bei uns“ räumt Pflegedienstleiterin Marion Müller ein und würde sich sehr über weitere Ehrenamtliche freuen.

Ein- bis zweimal pro Woche und an unterschiedlichen Tagen kümmern sich die sechs grünen Damen und ein Herr um die Begleitung von Neuankömmlingen zu ihrem Tisch im Speisesaal, um das tägliche Blutdruckmessen, sie erledigen kleine Besorgungen, helfen beim Ausfüllen von Formalitäten und nehmen so vor allem die Angst vor dem Unbekannten. Die Grünen Damen sind Teil eines ökumenischen Dienstes der 1969 begründet wurde und mittlerweile bundesweit 12.000 ehrenamtliche Helfer zählt. Weitere Informationen zur Tätigkeit als Grüne Dame in der Vinzenz Klinik gibt es im Faltblatt und bei Ursel Bauer (Telefon: 07334 76-101).